Infos aus den Klassen

1. Klasse Marlise Wenger - Bettina Demuth

Seit dem ersten Schultag ist nun mehr als ein halbes Jahr vergangen und wir haben neben dem Lernen von Zahlen und Buchstaben schon viele grosse und kleine Abenteuer miteinander erlebt. Gemeinsam sind wir alle Schulwege von den Kindern unserer Klasse gelaufen und haben die Umgebung von Steinmaur auskundschaftet. Wir wurden zur Hauptprobe des Musicals „Immer dieser Michel“ im Zelt in Horgen eingeladen und konnten im Schulhaus eine musikalische Autorenlesung eines Ghanesen geniessen. Beim ersten Schnee haben wir uns mit den Schlitten ins weisse Vergnügen gestürzt und in der Erle das Schlittschuhlaufen mit Hilfe unserer Göttiklasse trainiert. Im Februar haben wir uns verkleidet und miteinander Fasnacht gefeiert. Nun freuen wir uns auf das zweite Halbjahr und viele weitere Abenteuer.

2. Klasse Caroline Zweifel - Andrea Rüdiger

Winterlicher Waldmorgen
Trotz der kalten Temperaturen machten wir uns am 9. Februar 2018 auf den Weg in den Wald. Mit im Gepäck waren Feuerholz, Zeitungen, Anzündwürfel, Zündhölzer und eine Thermosflasche gefüllt mit Punsch, die die Kinder abwechslungsweise zwischen sich trugen. Nach einer 30-minütigen Wanderschaft, die einigen Kindern wie eine Ewig-keit vorkam, erreichten wir den Wald. Die Äste der Bäume waren schneeverhangen, der Wald wirkte wie verzaubert. An der Samichlaushütte angekommen, machten wir uns sofort ans Feuermachen. Die Kinder packten ihren Znüni aus, liessen ihre Wurst einschneiden und legten sie auf den Grill. Nach dem Znüni machten sich drei Kinder daran, eine Hütte zu bauen. Die anderen spielten vergnügt im Wald oder liessen sich vom Feuer wärmen. Nach zwei Stunden hiess es leider schon wieder Essen einpacken, Feuer löschen und zurück laufen. Fröhlich und erschöpft erreichten wir um 12 Uhr das Schulgelände, der Ausflug hatte sich gelohnt!
2. Klasse, Caroline Zweifel / Andrea Rüdiger

2. Klasse Suzanne Schätti - Ursula Huser

Dem Frühling auf der Spur

Bereits Mitte April haben wir mit dem Thema Frühling begonnen. In diesem Zusammenhang haben wir uns auch mit dem Jahreskreis und den verschiedenen Jahreszeiten beschäftigt. Wir haben verschiedene Wiesenblumen angeschaut, benannt und auch die auf einer Wiese lebenden Kleintiere bestimmt. Im Fach Bildnerisches Gestalten sind in dieser Zeit sehr dekorative und farbenfrohe Blumen-Mandalas entstanden. So zog der Frühling auch in unser Klassenzimmer ein! Später haben wir noch einige Frühlingsgedichte unter die Lupe genommen und uns mit einzelnen Vogelarten genauer beschäftigt.

3. Klasse Barbara Ingold - Marianne Brennwald

3. Klasse Barbara Ingold - Marianne Brennwald
Unser Theaterprojekt liegt schon lange hinter uns. Viel ist in den vergangenen Monaten passiert. Im Januar und im März verbrachten wir zwei Halbtage im Wald. Wie überwintern eigentlich Tiere? Dies war die Frage, die wir beantworten wollten. Im Winter suchten wir deshalb warme Plätze am Waldrand, um heraus zu finden, welcher Ort sich für die Tiere besonders eignen würde. Wir verwandelten uns in Eichhörnchen, versteckten Nüsse und versuchten sie wiederzufinden. Manch eine Nuss blieb im Versteck, so wie es in der Realität auch passiert. Im Frühling stellten wir aus den ersten Kräutern, die wir gefunden hatten, einen feinen Quark her, der im Nu aufgegessen war.
Nach Ostern bereiteten wir für den gesunden Znüni leckere Rüeblihasen-Brötchen zu. Sie wurden mit Genuss verspeist.
Nun liegen bereits die letzten Wochen unserer Unterstufenzeit vor uns. Bis zu den Sommerferien arbeiten wir am Thema „Brücken“. Wir versuchen uns als Baumeister und Ingenieure. Wir bauen, beobachten, probieren aus und halten unsere Ideen und Erfahrungen mit Zeichnungen und Texten in unserem Forscherheft fest. Dazu freuen wir uns auf die Frühlingswanderung, den Sporttag und unsere Schulreise.