Freifachkurse

Die Freifachkurse werden je nach Angebot während eines Semesters oder eines Schuljahres durchgeführt. Sie finden ausserhalb des Stundenplans statt und sind freiwillig. Die Altersstufe und die Anzahl der Teilnehmenden richten sich nach dem Kursthema. Die Mindestzahl beträgt acht Schülerinnen und Schüler. Für die Teilnahme an den Kursen ist eine Anmeldung nötig. Die Kurse werden von ausgebildeten Fachpersonen erteilt.

Die Unterlagen für eine Anmeldung werden jeweils immer Ende eines ablaufenden Semesters mit der Ausschreibung abgegeben.

Folgende Freifachkurse werden momentan angeboten:

Kurs 1, Polysportiver Kidskurs 3. – 4. Klasse
Kursbeschreibung
In diesem Kurs lernen die Kinder verschiedene Ballsportarten kennen. Sie trainieren und vergnügen sich in verschiedenen Spielformen.

Kurs 2, Polysportiver Kidskurs 5. – 6. Klasse
Kursbeschreibung
In diesem Kurs lernen die Kinder verschiedene Ballsportarten kennen und vertiefen ihr bereits erworbenes Können . Sie trainieren und vergnügen sich in verschiedenen Spielformen.

Kurs 3, Programmieren mit Scratch – Fortgeschrittene, 5. – 6. Klasse
Kursbeschreibung
In diesem Fortsetzungskurs vertiefen die Schülerinnen und Schüler am Anfang das Programmieren mit Scratch. Anschliessend wird das Programmieren von Robotern und Platinen besprochen und mit einfachen Robotern (Tymio) und Platinen (z. B. oxocard) gearbeitet. Danach werden mit den Kursteilnehmenden anspruchsvollere Programmiersprachen angeschaut, ohne jedoch allzu sehr in die Tiefe zu gehen.

Kurs 4, Tastaturschreiben, 5. und 6. Klasse
Kursbeschreibung
In diesem Kurs lernen die Kinder das Zehnfingersystem auf dem Computer. Diese Fertigkeit ist in einer weiterführenden Schule oder einer Berufslehre sehr hilfreich. Am Ende des Kurses sollen Teilnehmende schnell, sicher und „blind“ mit der Computer-Tastatur schreiben können. Mit der Anmeldung verpflichten sich die Schulkinder, täglich mindestens zehn Minuten zu üben.

Kurs 5, Yoga, 1. Kiga – 4. Klasse
Kursbeschreibung
Dieser Kurs verbindet Yoga, Spass und Bewegung auf unterhaltsame und konkurrenzfreie Weise. Im Mittelpunkt steht das unterhaltsame Erlernen und Üben von grundlegenden Yogaposen, die helfen, Flexibilität, Kraft (Körperspannung) und Gleichgewichtssinn zu trainieren. Die Lektion wird mit einer kurzen „Meditation“ abgeschlossen. Yoga in einem jungen Alter zu erlernen, bietet Kindern eine wundervolle Basis für ihr Leben. Wegen ihres natürlichen Gleichgewichts und ihrer Beweglichkeit kann es ihnen entschieden leichter fallen, Stellungen zu üben als Erwachsenen. Aufgrund ihrer schnellen Fortschritte entwickeln Kinder Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und andere Fähigkeiten, die sie im Leben benötigen.