Freifachkurse

Die Freifachkurse werden je nach Angebot während eines Semesters oder eines Schuljahres durchgeführt. Sie finden ausserhalb des Stundenplans statt und sind freiwillig. Die Altersstufe und die Anzahl der Teilnehmenden richten sich nach dem Kursthema. Die Mindestzahl beträgt acht Schülerinnen und Schüler. Für die Teilnahme an den Kursen ist eine Anmeldung nötig. Die Kurse werden von ausgebildeten Fachpersonen erteilt.

Die Unterlagen für eine Anmeldung werden jeweils immer Ende eines ablaufenden Semesters mit der Ausschreibung abgegeben.

Folgende Freifachkurse werden momentan angeboten:

Kurs 1, Handarbeit – Werken 4. – 6. Klasse
Kursbeschreibung
In diesem Kurs lernen die Kinder mit der Nähmaschine etwas für sich selbst zu nähen. Teilnehmer können auch mit Holz und anderen Materialien wie: Draht, Gips, Speckstein, Ton, Fimo, Papier, Karton, oder Ähnlichem arbeiten. Die Kinder können auch eigenen Ideen einbringen. Die Lehrperson hilft ihnen dabei, ihre kreativen Ideen umzusetzen.

Kurs 2, Polysportiver Kidskurs 3. – 4. Klasse
Kursbeschreibung
In diesem Kurs lernen die Kinder verschiedene Ballsportarten kennen. Sie trainieren und vergnügen sich in verschiedenen Spielformen.

Kurs 3, Polysportiver Kidskurs 5. – 6. Klasse
Kursbeschreibung
In diesem Kurs lernen die Kinder verschiedene Ballsportarten kennen und vertiefen ihr bereits erworbene Können . Sie trainieren und vergnügen sich in verschiedenen Spielformen.

Kurs 4, Tastaturschreiben 5. – 6. Klasse
Kursbeschreibung
In diesem Kurs lernen die Kinder das Zehnfingersystem auf dem Computer. Am Ende des Kurses sollen Teilnehmer schnell, sicher und „blind“mit der Tastatur auf dem Computer schreiben können, Mit der Anmeldung verpflichten sich die Kinder, täglich zehn Minuten zu üben.

Kurs 5, Darstellende Kunst – Tanztheater-Pantomime-Jonglage 1. – 4. Klasse
Kursbeschreibung
In diesem Kurs setzen die Kinder Geschichten in Bewegung um und erfinden eigene Geschichten, die sie pantomimisch oder tänzerisch darstellen. Das theatralische Experimentieren und die Kunst der Bewegung stehen dabei im Vordergrund: Sie balancieren auf Wolken, verschieben riesige Koffer und lassen unsichtbare Gegenstände durch die Luft wirbeln. Sichtbare Gegenstände werden ebenso durch die Luft gewirbelt, denn die Kinder üben auch Jongliertricks und Jonglierchoreographien ein. Die Teilnehmer können sich also auf viel Bewegung, experimentelle Bewegungselemente, Tricks, Tipps, viel Spiel und Spass freuen.