Infos aus den Klassen

1. Klasse M. Brennwald, B. Ingold

1. Klasse M. Brennwald-B.Ingold

Während der Wintermonate machten wir viele Experimente zum Thema «Sinnesorgane». Mit verbundenen Augen versuchten wir uns im Klassenzimmer zurechtzufinden, einfache Zeichnungen auf einem Blatt festzuhalten und mit vorgegebenen Farben ein Bild anzumalen. Uns wurde dabei bewusst, wie schwierig es ist, blind den Schulalltag zu meistern.
Wir erschnüffelten bekannte und unbekannte Gerüche, probierten und schmeckten konzentriert verschiedene Geschmacksrichtungen.
Gleichzeitig trainierten wir unsere Lesefertigkeiten weiter, so dass wir uns nach den Sportferien bereits an das Märchen «Kalif Storch» wagen konnten. Parallel dazu lernten wir Vieles über Störche und nutzten die Storchensiedlung als wöchentliches Ausflugsziel, um diese grossen, eindrucksvollen Vögel hautnah beobachten zu können.
Als «Forscherteam» waren wir in Steinmaur unterwegs, um alle Horste und möglichst viele Störche zu zählen. Wir sind jetzt echte «Storchenspezialisten»!

1. Klasse M. Heidelberger, S. Zeier

AUS DER SCHULE GEPLAUDERT

Zwei spannende Fragen haben wir nach den Sportferien diskutiert. Einerseits haben wir uns überlegt, was eigentlich in der Schule Spass macht und was nicht. Sind es wirklich die Ferien, auf die alle sehnsüchtig warten?

2. Klasse S. Schätti, U. Probst

2. Klasse S. Schätti - U. Probst

Voller Elan sind wir mit der zweiten Klasse gestartet! Neu ist auch Frau Probst jeweils am Do und Freitag an unserer Klasse tätig. Herzlich willkommen! Und schon erkunden wir viel grössere Zahlen, nämlich bereits bis hundert. Ausserdem haben wir verschiedene Materialien genauer betrachtet, deren Verwendungszweck und Zustand untersucht. Auch mit dem Thema Wetter haben wir uns beschäftigt. Nicht zuletzt war es höchste Zeit eine neue Dekoration für unsere Klassenzimmertüre zu basteln, welche uns hoffentlich friedlich durch das ganze, zweite Schuljahr tragen und zu neuen Höhenflügen anspornen wird! Also «Leinen los!»

2. Klasse I. Egger, N. Rhyn

2. Klasse I. Egger - N. Rhyn

Dank des vielen Schnees konnten wir einen tollen Schlittelnachmittag auf dem Regensberg geniessen. Der Schnee hat uns auch im Zeichnungsunterricht beschäftigt. Wir haben lustige Schneemänner gestempelt.

Das NMG-Thema „menschlicher Körper" ist für uns alle sehr spannend. Einige Kinder sind schon richtige Experten. Sehr faszinierend ist alles rund um unsere Knochen, das lebensgrosse Skelett im Klassenzimmer wird viel bestaunt.

Im Sport war das grosse Highlight dieses Quintals die Kletterwand in der grossen Turnhalle. Die Kinder haben ihren Mut bewiesen und dabei viel Spass gehabt. Anschliessend ans Klettern haben wir das Ereignis noch zeichnerisch festgehalten.

In der Mathematik sind wir fleissig am Lernen der Reihen, daneben haben uns Themen wie „Längen" und „Geld" etwas Abwechslung gebracht.

3. Klasse, M. Wenger, B. Demuth

3. Klasse M. Wenger - B. Demuth

In unserer Klasse haben wir Küken ausgebrütet. Wir haben 10 Eier in den Brutkasten gelegt. Nach 21 Tagen sind 4 Küken geschlüpft. Am nächsten Tag sind wieder 4 Küken geschlüpft.
2 Eier waren nicht befruchtet.
Wir gaben den Küken Namen. Sie heissen: Wuschel, Blizi, Timi, Lini, Lucky, Rocky, Diamant und Slow.
Jeden Tag bekommen sie Wasser und Futter. Wir müssen auch jeden Tag ausmisten.
Da müssen wir aufpassen, dass sie nicht ausbrechen.
Eine Hackordnung haben sie schon und jeder hat seine Art:
Timi ist der grösste und fühlt sich ein bisschen als Chef. Lini haut immer ab. Slow ist ängstlicher als die anderen. Rocky, Timi und Lini haben schon richtige Flügel mit richtigen Federn. Lucky wirbelt mit dem Kopf, wenn man ihn aufhebt.
Manchmal sind sie frech und brechen aus. Manchmal sind sie niedlich oder lustig.
Wir sind erstaunt, wie schnell sie rennen können. Wir freuen uns jeden Tag in die Schule zu kommen. Jedes Kind traut sich ein Küken in die Hand zu nehmen und zu streicheln.
Bald müssen wir sie auf den Bauernhof zurückbringen, zu ihrer Mutter.
Irgendwann gehen wir sie dort besuchen. Darauf freuen wir uns.
Die Kinder der 3.Klasse Wenger/Demuth